header ggs

Pressemitteilungen

 

Aus der WN vom 31.10.2018

wn 2018 spendenuebergabe sponsorenlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 16.10.2018

2018 toter winkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 26.9.2018

wn 26.9.2018 depressionen

 

Aus der WN vom 21.9.2018

wn 21 9 2018 schulreife

 

Aus der WN vom 18.9.2018

 wn spendenuebergabe bank

Aus der WN vom 31.8.2018

wn einschulung 2018

Aus der WN vom 7.8.2018

wn 7.8.18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 11.7.18

2018 wn mint

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 4.7.18

wn spendenuebergabe 4.7.18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 25.6.18

Unbenannt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 18.6.18

wn ogs zirkus 18.6.18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Aus der WN vom 7.6.18

2018 theater ag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 31.5.18

wn 2018 sportfest

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom 30.5.18

2018 wn knolle murphy

 

Aus der WN vom 23.3.18

wn 23.3.18 senegal

 Aus der WN vom 19.3.18

wn 19.3.18 handball

Aus der WN vom Mi. 7.3.2018

wn 3.3.18

 

 

Aus der WN vom Fr. 29.9.2017

wn 2017 jubilaeumsspende foerderverein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom Sa. 16.9.17

wn uebergang kita gs

 

Aus der WN vom Sa. 15.7.17

wn spendenuebergabe

 

Aus der WN vom Sa. 17.6.17

wn praesentation

 

Aus der WN vom 7.6.2017

wn wortmann

 

Aus der WN vom 18.5.2017

kinderfuballtag

 

Aus der WN vom Sa. 1.4.17

handballtunier wn

 

Aus der WN vom Do. 26.10.16

2016 schulrundgang

Aus der WN vom Do. 15.9.16

2016 lesetueten

 

 

 

Aus der WN vom Fr. 8.7.16

wn 8 7 16

 

Aus der WN vom Mi. 6.7.16

wn 6 7 16

 

Aus der WN vom Mo., 28.06.2016

Walderlebnistage der Senderer Grundschulen Mit allen Sinnen das Moor erleben

 2016 venner moor juni 2
Natur hautnah: Mit einem Aufgabenheft ging es für die Kinder auf den Weg zu zwölf Stationen im Venner Moor Foto: privat
Senden -


Es hatte reichlich geregnet. Doch pünktlich zum Start der Walderlebnistage im Venner Moor für alle neun Klassen des dritten Jahrgangs der Sendener Grundschulen wurde es trocken – zumindest von oben.
Durch die vielen Niederschläge waren die Wanderwege aufgeweicht und mit Pfützen übersät. Doch die jungen Forscher und Entdecker ließen sich davon nicht abhalten, das Venner Moor näher kennenzulernen. Die meisten Kinder waren mit Gummistiefeln bestens gewappnet, und wenn es doch mal nasse Füße gab, war das bei dem warmen Wetter kein Problem.


Für die 191 teilnehmenden Kinder des Walderlebnistags, den die Volksbank Senden wieder mit der Übernahme der Bustransferkosten unterstützt hatte, war ein Kurs von drei Kilometer Länge mit zwölf Stationen vorbereitet. Anhand eines kleinen Arbeitsheftes gab es zu jeder Station verschiedene Aufgaben. Die Schülerinnen und Schüler lauschten beispielsweise den Geräuschen der Natur, ertasteten blind Gegenstände und rochen den Duft des Waldes. Außerdem konnten die Kinder die Bewohner des Venner Moores kennenlernen, einem Forstwirt bei der Arbeit zusehen oder auch dem Moor auf den Grund gehen. Die zahlreichen Fragen zeigten, wie groß das Interesse der wissbegierigen Mädchen und Jungen war.

2016 venner moor juni 1


Doch auch außerhalb der vorgegebenen Stationen galt es, die Augen stets offenzuhalten. „Denn die Tiere des Waldes sind nicht so leicht zu entdecken wie im Zoo. Oft muss man ganz genau beobachten“, erklärte ihnen Forstinspektoranwärterin Christina Frost an der vierten Station, an der es um die heimische Tierwelt ging. Eine halbe Stunde später riefen einige Kinder der Klasse 3b der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule ganz aufgeregt „Wow, was für riesige Ameisen!“, als sie etwas entfernt vom Waldweg einen Ameisenhaufen entdeckten.
Förster Hubert Richter freute sich, dass auch in diesem Jahr die Walderlebnistage gut verliefen – vor allem, dass das Wetter doch noch so gut mitgespielt hatte. Für ihn ist es wichtig, dass die Kinder auch mal ganz nah die heimische Natur kennenlernen. Wie begeistert die Kinder vom Tag in der Natur waren, zeigte ein Lob von Drittklässlerin Kyra für die Organisatoren: „Von mir bekommt Ihr fünf Sterne, weil es so gut war.“

Forstinspektoranwärterin Christina Frost verriet den Kindern einiges zur Tierwelt im Moor.
(Foto privat)

 

 

Aus der WN vom So., 26.06.2016

Kindertheater Bösensell Spanisches Urlaubsflair mitten in Westfalen

 2016 juni theater ag 2

Das Urlaubsfeeling wurde von 40 Mädchen und Jungen auf die Bühne des Hofes Große Hellmann gebracht. Foto: sd
Bösensell -


Draußen Regen und Kälte, drinnen Urlaubsfeeling. „Im Urlaub“ hieß das sommerliche Theaterstück der Kinderkultur Bösensell.
Draußen Regen und Kälte, drinnen Urlaubsfeeling. „Im Urlaub“, das sommerliche Theaterstück der Kinderkultur Bösensell, brachte die Besucher aus dem Bühnenbild des Wohnzimmers direkt an den Strand Mallorcas. Verstärkt wurde das Ganze noch durch die Flughafengeräusche während des Umbaus zwischen des ersten und zweiten Aktes. „Pure Absicht“, schmunzelte Autorin und Regisseurin Gaby Janzen mit ihrer Kollegin Ingrid Wrede-Evels.

Auf der Bühne des Hofes Große Hellmann verbreitete die junge Schauspielgarde der Bösenseller Grundschule am Samstag und Sonntag spanischen Flair. Begeistert zeigte sich das Publikum über den südländischen, sprachlichen Einschlag, den die insgesamt 40 Jungen und Mädchen an den Tag legten. Nach den vielen Probenstunden gingen der spanischen Bedienung, dem Türsteher, den Strandpflegerinnen aber auch den Urlaubern die gängigen Vokabeln leicht über die Lippen. Sogar der „König von Mallorca“ gab sich ein Stelldichein am Strand, den die zwei deutschen Familien samt ihren Kindern im Teenager-Alter besuchten.
Die vorherigen Bemühungen des Kofferpackens, die Unterbringung des Familienhundes „Fluffy“ bei Frau Wuff sowie die zwischenmenschlichen Kommunikationsprobleme der Generationen vor und im Urlaub wurden ausgiebig in Szene gesetzt. Gut, dass am Strand von Mallorca sowohl die Strandverkäufer das Shoppen möglich machten als auch die „kompetenten Rettungsschwimmer“ laut Mutter Müller für Ordnung sorgten. 2016 juni theater ag 1
Damit stand am Ende keine stressfreie, aber gelungene Urlaubsreise, die mit viel Applaus bedacht wurde. Das Publikum honorierte die engagierte Aufführung des gesamten Ensembles in allen vier Vorstellungen mit Szenenapplaus und positiven Reaktionen an den passenden Stellen. Und am Ende wünschten sich alle gegenseitig „Schöne Urlaub“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Dülmener Zeitung vom Sa. 18.6.16

popchor

 

Aus der WN vom Mo. 21.5.16

wn 21 5 16

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der WN vom Mo. 25.4.16

WN 25.4.16

 

Aus der WN vom Mi, 16.3.16

Handball-Spielfest der Grundschulen             

Mit Einsatz und Talent auf Punktejagd

Handball Spielfest der Grundschulen Mit Einsatz und Talent auf Punktejagd image 630 420f wn

Zum dritten Mal wurde das Handball-Spielfest der Sendener Grundschulen auf die Beine gestellt. Die Drittklässler wetteiferten um Punkte und erlebten das Gemeinschaftsgefühl in einer Mannschaft.
Begeisterung für Ballsport und das Gemeinschaftserlebnis als Teil einer Mannschaft: Beides bot das Handball-Spielfest der Sendener Grundschulen. In einer „Mini-Europameisterschaft“ begaben sich die dritten Klassen der Marienschule, der Bonhoeffer-Schule, der Davertschule und der Grundschule Bösensell auf Punktejagd. Alle Schülerinnen und Schüler sollten Spielpraxis erhalten und dabei feststellen, dass sie sich einer für viele unbekannten Herausforderung erfolgreich stellen können. Nebenbei schauten Turnierleiter Rainer Franetzki und Prof. Hans-Joachim Jungblut nach jungen Talenten. Dank gebührte den Helfern, darunter ASV-Spieler der C- und B-Jugend, die unter anderem als Schiedsrichter fungierten. Der ASV Senden bietet für die Jahrgänge 2006/2007, ohne Turniererfahrung im Verein, ab 6. beziehungsweise 8. April ein Training ab 15.45 Uhr (Alte Halle) und ab 14 Uhr (Neue Halle) an.

 

 


Aus der WN vom 1.3.16

Energieprojekt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Aus der WN vom 31.1.16

 

presse krippenausstellung

 

Aus der WN vom 4.12.15

Förderverein Grundschule Bösensell

Schubkraft für Schüler und Schule

logicospende

 

 

 

Spendenübergabe: Janina Krüger (l.) wird bei der offiziellen Vorstellung der Logico-Boxen und eines Stellwand-Systems (im Hintergrund) für insgesamt rund 2500 Euro an Schulleiterin Susanne Robers (r.) von Schülerinnen und Schülern aus mehreren Klassen und Jahrgangsstufen unterstützt. Foto: di

Bösensell - 

Der Förderverein der Grundschule Bösensell unterstützt das Lernen und Unterrichten mit einer Spende in Höhe von insgesamt 2500 Euro. Davon wurden Logico-Boxen und ein Stellwand-System angeschafft.

 

Für den Förderverein der Grundschule Bösensell ist der Name Programm – die Schüler fördert er in ihrem selbstständigen Lernen, Vertiefen und Üben, indem die Grundschüler auf Logico-Boxen zurückgreifen können. Die Anschaffung des Lehrmaterials, das seine didaktische Qualität und robuste Ausführung, jedoch auch seinen Preis hat, war nur dadurch möglich, dass sich der Verein eingeschaltet hat. Die Logico-Boxen stehen nun in jeder Klasse zur Verfügung, erklärte Schulleiterin Susanne Robers, die ein dickes Dankeschön an die Vorsitzende des Fördervereins, Janina Krüger, und ihre Mitstreiter richtete.

Von Dietrich Harhues

 

Aus der WN vom 27.11.15:

15 11 27 schulpark

 

Aus der WN vom 14.11.15:

15 11 14 vorstellung musikraum

 

Aus der WN vom 23.9.15:

15 9 23 vennermoor 

 

Aus der WN vom 14.8.15:

 15.8.14 einschulung

 

Aus der WN vom 31.7.15:

15.7.31 treppenlift

 

Aus der WN vom 29.8.15:

15.7.29 ogs anbau oben

15.7.29 ogts anbau unten

 

Aus der WN vom 17.7.15:

15.7.17 hunde ferienbetreuung ogts

 

Aus der WN vom 29.6.15:

15.6.29 computerraum

Aus der WN vom 4.6.15:

15.6.4 sportfest

Aus der WN vom 20.5.15:

15.5.20 ogts anbau

 

Aus der WN vom 31.1.15:

15.1.31 pi verabschiedung