header ggs

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Informationen, die für Eltern und Schüler interessant sind.

Wir haben viele Bilder eingefügt. So können Sie einen guten Einblick von unserer Arbeit und in unseren Schulalltag gewinnen. Uns ist wichtig, dass die Eltern unserer jetzigen, ehemaligen und zukünftigen Schüler gut informiert sind. Falls Sie noch Ideen oder Anregungen haben oder noch Informationen vermissen, dann schicken Sie uns eine Mail. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

Viel Spaß auf unseren Internetseiten!

 

Info aus dem Ministerium vom 24.11.2020

Liebe Eltern,

gestern erhielten wir vom Schulministerium folgende Nachricht, die Sie aus der Presse schon seit längerem kennen:

Nun ist es offiziell: Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten. Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

Die beiden unterrichtsfreien Tage sind keine dienstfreien Tage für die Lehrerinnen und Lehrer sowie den weiteren an den Schulen Tätigen. Die Schulen haben demnach weiterhin die Aufgabe, den berechtigten Interessen von Eltern auf eine Betreuung ihrer Kinder am 21. und 22. Dezember 2020 nachzukommen. Daher findet an diesen Tagen an unserer Schule eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht.

Unter dem Link

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

können Sie ein Formular herunterladen, mit dem Sie Ihren Bedarf für eine Notbetreuung Ihres Kindes anmelden können. Hier möchten wir Sie bitten, die Anträge möglichst frühzeitig zu stellen, um besser planen zu können. Bitte reichen Sie es bis zum 8.12.2020 über die Klassenlehrerinnen ein.

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

 

Bleiben Sie gesund!

Susanne Robers

 

 

Schulweg und Elterntaxis

In den dunkleren Tagen, vor allem bei Regen, hat es sich wieder eingeschlichen, dass viele Eltern unseren Parkplatz als Bring- und Holzone nutzen. Wir bitten Sie inständig, dieses zu unterlassen. Für die Schüler gilt ein absolutes Verbot, durch das grüne Tor zu gehen und über den Parkplatz zu laufen. Sie bringen Ihr Kind in Nöte und eine Zwiespalt und vor allem in Gefahr. Bitte nutzen Sie hierfür die Parkplätze vor der Turnhalle oder wenn möglich die Parkplätze an der Straße vor den Eingängen der OGTS und neuen Turnhalle.

Zudem möchten wir die Gelegenheit nutzen, den Gebrauch von Rollern und Fahrrädern für den Schulweg anzusprechen. Wir empfehlen in Absprache mit der Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei, Roller für den Schulweg nicht von Ihren Kindern nutzen zu lassen, da dies auf Gehwegen, zwischen parkenden Autos oder auf der Straße schnell zu gefährlichen Unfällen führen kann. Die Altersempfehlung für das Kommen mit dem eigenen Rad liegt bei 9 bis 10 Jahren, wenn Ihre Kinder die Radfahrausbildung erfahren haben. Das Tragen heller und reflektierender Kleidung möchten wir aus Sicherheitsgründen ebenfalls dringlich empfehlen. So, genug der Empfehlungen.

Ihnen und Ihren Kinder alles Gute und herzliche Grüße

Susanne Robers

 

 

 

Infos zu Corona vom 24.8.20

Kranke Kinder - Wie sollen Eltern handeln?

Empfehlung aus dem Ministerium :

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

 

 

eltern erkrankung schaubild 

Wenn Ihr Kind unter Schnupfen, Husten, Fieber, Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn leidet, ist es zunächst ansteckungsverdächtig und muss zu Hause bleiben. Sollten die Symptome zunächst in der Schule auftreten, werden die Eltern informiert, das Kind isoliert und muss sofort abgeholt werden.

Wenn es nur ein Schnupfen ist und nach 24 Stunden keine weiteren Symptome (wie z.B. Fieber, trockener Husten, Atemnot, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs-/Geschmackssinns, Muskel- und Glieder-schmerzen) hinzugekommen sind, kann Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Eltern sind in der Verantwortung, die Symptome ggf. ärztlich abzuklären. Falls notwendig, wird der Arzt eine Covid-19 Testung veranlassen. Sollte dies der Fall sein, darf das Kind erst bei Bestätigung eines Negativen Test wieder am Unterricht teilnehmen. Bei positivem Test ist die Schule sofort zu informieren.

Falls der Arzt keine Testung empfiehlt, sollte er Sie daghingehend beraten, wann das Kind wieder am Unterricht teilnehmen kann. Denken Sie bitte daran, dass kranke Kinder nicht in die Schule gehören. Wir empfehlen, dass ein Kind auch eine normale Erkältung weitestgehend auskuriert haben sollte um wieder erfolgreich am Unterricht teilnehmen zu können.

Lesen Sie hierzu auch die Informationen aus dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) "Empfehlungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen" vom 28.7.2020

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Robers

 

Allgemeine Infos zu Corona

Es gelten weiterhin die Empfehlungen des Gesundheitsamtes zur persönlichen Infektionshygiene. Diese Empfehlungen sowie Hinweise sind beim Gesundheitsamt abrufbar unter der Hotline 02541 185380. Die Gemeinde Senden hat einen ‚Stab für außergewöhnliche Ereignisse' eingerichtet, der ebenfalls im ständigen Austausch mit dem Gesundheitsamt steht.

Unter dem Link https://www.senden-westfalen.de können Sie jederzeit aktuelle Informationen für Senden abrufen.

Weitere Informationsquellen:
Der Informationsbedarf in der Bevölkerung ist hoch. Stetig aktualisierte Lage- und Risikobewertungen finden Sie hier:
•    Internetseite des NRW-Gesundheitsministeriums
•    Internetseite des Robert Koch-Instituts
•    Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums
•    Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 

 

Neue Bewerbungen gerne für das Schuljahr 21/22.

bufti

 

 

 Aktuelle Termine

5.-8.10. Elternsprechtage Kl. 2
9.10. Abschlussfahrt Radtraining Klasse 4
12.-23.10. Herbstferien
26.-30.10. Elternsprechtage Klasse 3
4.11. Schulanmeldung 14 Uhr
5.11. Schulanmeldung 14 Uhr
16.-20.11. Elternsprechtag
Kl.1 a und b
17.11.

Mobile Verkehrsschule
Kl. 1+2